c.m.seitelberger

cms_Report

fusion / jazz / funk / quartet

cms_Report lässt Fusion wieder kommen

High level performance on Grooooves, Funk and JAZZ

Christian Seitelberger, eguitar
Hubert Gredler, ekeys
Martin Zwicker, ebass
Roland Punzenberger, adrums

NEW --> CD 2016 *Night Blue*
or mp3-downloads

CD-Cover

Studio-Trailer *Night Blue*

Trailer

CD 2012 *Raw Limits*
or mp3-downloads

CD-Cover

Demo-Trailer
Raw Limits

Trailer

Musiker / Infos / Presse unter Downloads

* * * * *

2017

JÄNNER/FEBRUAR-- Nach ein paar Probearbeiten und Reparaturen am Vox AC30R (1965) geht's wieder nach Traun ins heimelige Aufnahmestudio. Die Atmosphäre mutet gemütlich an, die Heizung trotzt dem kalten Winter. Roland waltet an den Geräten, in der Sauna nebenan heizt nicht der Steine-Ofen und schwitzen nicht die Wellnesser, sondern brüllen ein Fender und ein Vox in die Röhren-Micros. Los, an die nächsten Recordings, bevor wir uns wieder für ein paar Live-Acts ans Programm machen.

* * * * *

2016

DEZEMBER -- Video-Trailer-Dreh mit cms_Report im Studio- und Arbeitsraum. Erich Goldmann als Videooperateur und Werner Gaisbauer an den Lichteinstellungen erzeugen ein cooles, relaxtes Movie. Gelungener Cut mit kunstvollem Schärfegradspiel begeistert die Seher und Hörer. Ermutigende Zurufe aus dem Youtube-Pot loben den Trailer "Night Blue".

SOMMER -- Gig im Salzkammergut, Bad Goisern, Kulturcafe Maislinger. Ein besonderes Event. Nicht mit Goiserer, Hut und Lederner, sondern ganz trachtenlos. Hubert von Goisern war nicht bei uns, aber wir hatten Hubert in Goisern geboten. Wir konnten den familiären Publikumskreis sehr begeistern.
Nun gehts wieder ins Trainingslager, some new tunes, some recordings, but also enjoying the summer. Hubert bringt ein Lied im Tiroler Stil, jedoch auf 7/8 bass&drums background. Spannend und echt nicht aus der Hand zu schütteln.

MAI -- Am 4.Mai war es wieder soweit: CD-Präsentation in der Heimatstadt Perg. Superperformance gemeinsam mit der Band QV2 aus Schwertberg. Mit schönem, ausgewogenen Sound in Händen von Manuel Auer als äußerst ambitioniertem und versierten Tontechniker bereiteten QV2 den Weg heiß vor mit gefühlvollen Kompositionen von Gitarristen und Sänger Martin Beyrl. Alles klappte: Motivierende, reiche Lichttechnik von Geri Kreuzer, Catering von den Damen der Musiker, Körberlbetreuung, CD-Verkauf, jedes erdenklich trinkbare geboten von der Theatergruppe Perg, Fotomachine-man Franz Aschauer UND: Ein tolles Publikum in Höchstzahl, gefüllter Saal, einfach klass.

APRIL -- 17.4.2016: cms_Report -- ich bin begeistert von "meinen" Jungs. Die Energie, der Einsatz, die Konzentration ist in der Gruppe beeindruckend und motiviert zum Weitergehen. So wieder bewiesen in der Kulturbar Konrad / Linz, wo die Post abgegangen ist. Super Sound, herrliches Publikum, zahlreich verkaufte CDs, echt wie wunschgemäß. Ulf Kossaks Vernissage ist ebenso erfolgreich - und! - Ulf brachte Hubert Kredlers Dirty-Blues "Moan if you Can" mit seiner Power-Voice so richtig ins Licht, wau --
Danke cms_Report!

NOW OUT --> 12.April --> CD "NIGHT BLUE". Die digitale Veröffentlichung ist am 16.April abgeschlossen. Nun gehts an die beiden Präsentationen: 16.4. Kulturbar Konrad zu Linz mit Vernissage Ulf Kossak und am 4. Mai im KUZ zu Perg gemeinsam mit QV2

MÄRZ -- CD "NIGHT BLUE" ist in Produktion gegangen. Die Jungs und unsere Studiogäste lieferten ordentlich Musik ab - ich kann nur danke sagen und mich verbeugen vor deren Musikalität, Einsatz, Ideen, und nicht zuletzt Freundschaft. So unkompliziert, so geradeaus, so an einem Strang, so geduldig - echt Klasse. Erich Goldmann zauberte ein zauberhaftes Coverdesign, trifft perfekt die von den Musikern gespielte Stimmung, die ich noch mit ein paar Textzeilen zu unterstützen versuche. Noch im März kommt die Platte raus. Franz Aschauer (musicproduction.at) wird veröffentlichen und dann gibts zwei Präsentationen, nämlich am 16.April in der Kulturbar Konrad zu Linz, bei der wir wieder eine Vernissage Ulf Kossaks begleiten, und eine Eigenveranstaltung am 4. Mai im KUZ zu Perg. Da machen wir ein Doppelkonzert mit QV2 aus Schwertberg.

Cuts aus dem Cover zu "Night Blue":


Fotos & Cover by Erich Goldmann/Linz


JÄNNER -- Was bringt das neue Jahr? Mal sehen, jedenfalls steht unsere bunte, standfeste Musikproduktion mit 9 Liedern im Masteringprozess. Unser Designer-Freund Erich Goldmann testete seine neue hochperformante Fotoausrüstung am Schiff 'Florentine'. Das stationär am Urfahranermarkt verankerte Schinakel bietet neben seiner gediegenen Event-Atmosphäre eine vielseitige Stimmungsumgebung. Die Aufnahmen nächtens wurden wahrliche Meisterwerke. Aus einigen davon wird Erich das CD-Cover zum Thema 'Night Blue' zaubern. Das wird auch der Produktions- und CD-Titel. Gegenüber, auf dem Lentosgebäude, sind die Lichter auf Blau-Rot-Weiß justiert - zum Gedenken an den gerade geschehenen Terroranschlag in einem Musiklokal in Paris, bei dem unzählige Tote zu verzeichnen waren.

* * * * *

2015

OKTOBER -- WHERE'S MUMPHREY? ist in der Kiste. Ein Klasse-Stück von Steve Khan aus den 1980ern. Ich hoffe, Steve wird uns unsere Version verzeihen. Wir bringen es sehr 'fett' und interpretieren Themen mit Guitar und Rhodes in Unison so, wie wir auch die Sounding-Parts poltern. Er selbst beschreibt seine Live-Versionen auch veränderbar, mit Beat-Verschiebungen und Überraschungselementen für Drummer Dennis Chambers ( see Khan's Korner ). Allerdings weiß ich noch nicht, wie ich Steve erklären werde, warum ein Key-Solo anstelle eines Guitar-Solos getreten ist, hmmm... Übrigens, die Site Steve Khans ist sehr interessant. Er beschäftigt sich a lot mit Kompositions- und Interpretationsanalysen. ( Steve Khans Site )

Ein weiteres Piece wartet darauf, aufgenommen zu werden: MOAN IF YOU CAN . Huberts erster kompositorischer Input in der Band, abgesehen natürlich von jeder Menge bereits eingebrachter Ideen. Das wird ein sehr erdiger Blues und wir freuen uns auf die Vocals von Heli Punzenberger.
NIGHT BLUE bekam nun den letzten Schliff, nicht nur durch den fertiggestellten Cut, sondern besonders durch die außergewöhnliche Tinktur der Vocals im Ending-Vamp. Iris Bachner lieferte ein hochprofessionelles Ergebnis in einem 5-stimmigen Chorarrangement. BRAVO IRIS!

KINDLY SPOKEN kam zur Nachbearbeitung. Ein balladischer Ausgleich mit krummen, aber dennoch schmeichelnden Harmonien und im Raum balancierenden Sounds in schwebender Mischung, erzeugt aus in sich verwindenden Klängen von Guitar, Guitar-Synth und Rhodes im Abgang. Während des Enstehens dieses Stückes ergriff mich eine Akkordfolge und gleichzeitig eine Melody-Line, die nach einer Voice verlangte. Das erste Stück von mir mit einer Vocal-Line. Hubert bekam die Aufgabe --- meisterlich gemeistert!

JULI -- Mit den Events in Traun am 12. Juni und in Linz am 28. Juni ist die Frühjahrskonzertreihe beendet. Erfolgreich - möchte ich beurteilen. Großartiger Publikumszustrom, wohltuende Resonanzen und Zusprüche steigern unsere Motivation. Die Sommerpause nutzen wir für Recording und Relaxen.

MAI -- Im Recording Studio bekommt 'NIGHTBLUE' seinen offiziellen Touch. Ein stimmungsvolles Stück Musik, lounge und auch launig, unsere Feelings müssen sich erst gut verzahnen. Ein Stück Psychedelic, besonders im solistischen Teil, ohne besonderes Ziel, aber mit Sound schwebend, den nachtblauen Abendhimmel betrachtend. Jedoch ist Musik angesagt, ein zartes Vorglühen und dann ab in den Salsaclub -- o - dei-o - dei-o - dei-o - di -- o - dei-o ...

März -- 'RESIN' hatte sein Debüt in d'Zuckerfabrik, Enns, und ließ uns so richtig 'fahren'. Dieses Concert zeigte uns, dass wir mit unserem Programm bestens aufgestellt sind. Wir fühlen uns 'tight', eines der wichtigsten Musikelemente. Allerdings können wir uns nicht entscheiden, das eine oder andere Stück rauszunehmen, weil jedes davon seinen eigenen Charakter besitzt, auf den wir Live nicht verzichten wollen. Am 18. April begeisterten wir in Tirol. Der Auftritt in der Weinbar Lindner in Schwaz, der Heimatgemeinde unseres Hubert Gredlers, wird uns und auch den Tirolern in bester Erinnerung bleiben.

Februar -- Studio-Sessions in Wohlfühlatmospäre erbrachten ab Jahresbeginn ein neues Fusion/Jazz Stück zur Reife. Ein "rieselndes", chromatisches, unisones Hauptthema, energiegeladene Soli und der groovende Ground machen es auch in der Live-Performance zu einem unserer Lieblingsvorträge. Ein rasantes Nebenthema erinnert entfernt an eine beliebte Unterhaltungssendung zu einer Zeit, in der TV noch in Schwarz-Weiß geliefert und sogar von zwei Pianisten live begleitet wurde. Na, servas die Buam .... und nicht zuletzt ein monumentales, signifikantes Thema, vom Bass vorgetragen und in ein BassSolo führend, beinahe time-frei und als Kontrast zur quirligen Ton- und Groove-Umgebung direkt als beruhigend wahrgenommen. Das Perlende, Rieselhafte in diesem neuen Stück ließ mich es "RESIN" nennen, was soviel wie "Granulat" heißt. Das ist das Zeug, das in Spritzgießmaschinen als Rohmaterial gefüllt wird und woraus letztlich sooo viel unentbehrliche Dinge entstehen. Inspiriert von meiner Arbeitsstätte in meinem normalen Leben?

Jänner -- Neben Studiosessions gehen wir wieder auch "Live". Frühjahrsperformances in Enns, Schwaz/Tirol, Traun und Linz geben uns Gelegenheit zum Probieren, zum Adrenalinaufbau und schließlich einfach zur Freude. Die Publikumsresonanzen sind sehr wertschätzend, sogar überschwänglich. Man zeigt sich überrascht von der Dynamik, dem Stimmungsvollen, dem Virtuosen in unserer Darbietung. Unser Einsatz, die Zusammengehörigkeit und die lustvolle Arbeit wird sehr wohl bemerkt und bewundert.
IT'S FUSION, not only this or that !!!

cms_Report Frühjahrprogramm 'More Than Limits'

Guy Lafleur, Dr.Green, Johnnys Journey,
Tarazzo, Doors, They're Working,
ZiwiZawi, Marshall Scotti,
Fishnet, Afrodisiaka, Autumn Touch,
Resin, Colorful Darling, Sonie

* * * * *

2014

Die Suche nach einem würdigen Ersatz Reinhards gestaltete sich schwierig. Ausgezeichnete Pianisten sind jawohl im Lande, aber vielbeschäftigt und kaum jemand lässt sich auf ein Bandprojekt ein, das vorerst 'nur Proben' bedeutet. Die erwiesen entschwindende Aussicht, wieder ein Quartett zu werden, rüttelte an Motivation und Ideenvielfalt und beinah am Glauben, es werde wieder gut. Frühjahr und Sommer gingen und ein nochmaliger, beherzter Griff zum Phone ließ alles wieder erblühen. Der Tipp von meinem Freund Helmut Schönleitner ging voll auf ( danke, Heli! ). Hubert Gredler ('sch a Tirola), ausgezeichnter Absolvent der Bruckner-Uni Linz packte die Herausforderung und begleitet uns in eine neue cms_Report Live Serie.

Und klar, die CD-Produktion wird vervollständigt. Das aber im nächsten Jahr.

cms_Report Herbstprogramm 'More Than Limits'

Guy Lafleur, Dr.Green, Johnnys Journey,
Tarazzo, Doors, They're Working,
ZiwiZawi, Marshall Scotti,
Fishnet, Afrodisiaka, Autumn Touch,
Situations, Colorful Darling, Sonie, Foord

Das Jahr endet mit zwei sehr schönen Konzerterlebnissen. Das Publikum versprühte Begeisterung und Bewunderung. Unter dieser Motivation gehen wir zurück ins Recordingstudio und machen endlich die begonnene CD-Produktion fertig.

* * * * *

2013

Nach ein paar intensiven und schönen Live-Gigs gehen wir wieder ins Aufnahmestudio. Roland übersiedelte sein gesamtes Equipment von der Gartenhütte (DOORS) in sein neues zuHause nach Traun. In einem ausgedehnten Raum-Areal gestaltete er tüfftlerisch und ambitioniert angenehme und bequeme Recording Umgebung.
Neue Stücke sind entstanden. Wir probten gleich im Studio und die intensive, regelmäßige Beschäftigung bescherte uns 4 Aufnahmen für die nächste CD-Produktion, die wir vor den kommenden Gigs ab Frühjahr 2014 geplant hatten. Leider verließ uns Reinhard und so machten wir noch im Trio einige Arrangements.

* * * * *

2012/April ff

Eines unserer Konzerte
energetisch, überraschend, bezaubernd,
ein Erfolg!
In die Eintrittskarten war Hochkarätiges gefüllt,
die Nonsensgrafiken sorgten für den Schmunzelfaktor
Wiederholung folgt

Nachdem die ersten Demoaufnahmen im Kasten waren, gab es bravouröse, energetische, stimmungsreiche Gigs. Anschließend ab wieder ins Studio zu Punzenberg und mit Ambition und Muße wurde gefeilt, aufgenommen und Anfang 2012 das New Music Release "RAW Limits" gefeiert. Und wieder Gigs, diesmal mit Slides an der Leinwand. CD-coming out party veranstalteten wir im KUZ Perg, ein schönes Event.

Programm "Raw Limits" mit Slides "Pictures On Wall"

paintings, lyric & pics by CMSeitelberger
except Guy Lafleur, sent by Steve Khan (US)









* * * * *

2012/Jänner-März

cms_Report releases new music on CD and internet

RAW LIMITS

Ich schwanke hier zwischen Englisch und Deutsch.
Einerseits ist diese Website in meiner Muttersprache verfasst und andererseits ist dieses Raw Limits einfach zu international.

Thanks
to the extraordinary band cms_Report
Roland Punzenberger [a-drums]
Martin Zwicker [e-bass]
Reinhard Reiter [e-keys]

Also especially to our families!
to the amazing musicians all over the world for their work and preservation of this interconnected field
to erichGoldmann, our private designer
to *musicproduction.at* for support and broadcasting
and to ourselves ;-)

Vielen Dank an Franz Aschauer und musicproduction.at für die Unterstützung!
Hier ist der Sprung zu seinem Label musicproduction.at

* * * * *

2011

Das Jahr 2011 war geprägt vom Sammeln und Aussuchen des musikalischen Materials für "Raw Limits".
Im Proberaum war so gut wie immer die Aufnahmetechnik startbereit.
Im Sommer war dann die Auswahl getroffen, die Mixes begannen, Roland pustete in die Geräte, Reinhard unterstützte beim Mastering.
See the result ....

* * * * *

Juni 2010

cms_Report ist nun seit langer Pause wieder erstanden und arbeitete im Studio an neuen Taten.
Christian Seitelberger, eguitar
Roland Punzenberger, adrums
Martin Zwicker, ebass
Reinhard Reiter, ekeys
Mensch, die Leute grooven, echt cool, da staubt's aus dem uralten Vox AC30, gepaart mit einem Fender 65 Deluxe Reverb. Die Displayfenster des GT-10 laufen an und der Tinnitus lärmt in allen Frequenzen. Übrigens, der Vox Ac30, Baujahr 1965 wurde von Roland auf einem tschechischen Flohmarkt entdeckt und wieder fit gemacht.
Das Projekt will ich ''cms_ferry'' nennen. Wird nicht so, denn meine Strategen, alle so authoritär, wollen alles besser wissen.
Eben: Blieb nicht so, das Projekt nennt sich RAW LIMITS. Bei den Aufnahmen legten wir Wert auf Live-Einspielung und da gab's Kanten, die Gefallen fanden.
Ein Demo mit 5 Titeln entstand in einem einzigen Tag und ran out of the over heated Studio 'zu Punzenberg'.
Weiter geht's nun mit ein paar Live Gigs im Herbst 2010 und dann tauchen wir wieder ein 'zu Punzenberg' für weitere Recordings.

RAW LIMITS
music in a passionate performance
cms_Report stellt sich neu auf - diesmal mit ebass und ekeys
und bringt ein rundum neues Programm.
RAW LIMITS, so der Titel, zeigt Fundamentales auf,
mit breiten Sounds, ungehobelt, mit Drive, Blues und Funk.
Leidenschaftliche Performance mit Dynamik und ohne Kompression.
Das ist unser Info-Look:

Unserem Fotografen war es zu heiß im Raum der Performance.
Nun, es lässt sich auch durch's Fenster schauen - laut genug sind wir ja ...

* * * * *

von 2001 bis 2009

Gehe zu "Musikalische Projekte"

* * * * *